Gold in Usbekistan – Die neue Herausforderung für ausländische Investoren –

Gold in Usbekistan

Die Wirtschaft Usbekistans ist eine der am schnellsten wachsenden in der Welt. Experten glauben, daß man dieses Land im Auge behalten sollte, wenn es um die interessantesten aufstrebenden Märkte für ausländische Investoren geht.  Der nach neuen Möglichkeiten suchende Investor tut gut daran, in Richtung Zentralasien und Usbekistan  zu schauen und dort nach einzigartigen Gelegenheiten im Goldbergbau und in der Tat auch in anderen Sektoren zu suchen.

Usbekistan hat ein relative niedriges aber sehr schnell wachsendes Bruttosozialprodukt in Höhe von $ 37 Milliarden. Mit einer  Bevölkerung von 28 Millionen hat es eine Menge Potential für Investoren, die in den zentralasiatischen Markt einsteigen möchten.  Einst ging ein Drittel der gesamten Goldproduktion der Sowjetunion auf das Konto von Usbekistan. Und derzeit ist Usbekistan stolz auf die viertgrößten Goldvorräte in der Welt.

Die Bergwerke des Landes gewinnen 80 Tonnen Gold jedes Jahr, d.h. es ist  der siebtgrößte Produzent weltweit. Weil der Wert des Goldes in den vergangenen Jahren standing gestiegen ist und andere Investitionen im gegenwärtigen finanziellen Klima als riskant erscheinen,  setzen Investoren aus der ganzen Welt auf das wertvolle Metall, welches Usbekistan im Überfluß hat. Und es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um sich die Gelegenheiten im örtlichen Markt  näher anzusehen.

Es ist  wegen des Goldes, warum viele ausländische Investoren Usbekistan unter die Lupe genommen haben.  Aber es gibt reichlich andere Gelegenheiten in vielen Sektoren des Landes, welches im Westen und Norden an Kasachstan grenzt, im Osten an Tadschikistan und Kirgisistan und im Süden an Turkmenistan und Afghanistan.

Was Kupfer und Uran angeht, stehen Usbekistans Reserven  an 10. bzw an 12. Stelle in der Welt.  Usbekistan ist der siebtgrößte Uranproduzent  der Welt.  Das Staatliche Gasunternehmen Uzbekneftgas ist der elftgrößte Produzent von Erdgas.  Jedes Jahr werden unglaubliche 60 bis 70 Milliarden Kubikmeter hervorgepumpt.

Usbekistan hat auch riesige unerschlossene  Gas- und Ölvorkommen, die wirtschaftlich noch zu erschließen sind. Es gibt 194 Lagerstätten von Kohlenwasserstoffen in Usbekistan,   wovon 98 Kondensat- und Erdgasvorkommen und 96 Gaskondensatlagerstätten sind.

Riesige globale Unternehmen wie die China National Corporation (CNPC), die Korea National Oil Corporation, Petronas, Lukoil und Gazprom haben schon vom aufstrebenden Energiesektor des Landes profitiert.  Gleichzeitig ist der Appetit all der Investoren, die die Herausforderung suchen, durch das Potential dieses weitgehend unentdeckten Landes angeregt worden.

Obendrein ist Usbekistan weltweit der drittgrößte Exporteur von Baumwolle.  Das zeigt,  daß es die verschiedensten  Investitionsmöglichkeiten in Usbekistan und ganz Zentralasien gibt.

Die Usbekische Regierung versucht, ausländische Unternehmen zur Investition zu bewegen.  Zu dem Zweck  macht sie aktiv Anstrengung,  die örtliche Wirtschaft und die Investitionsumgebung für ausländische Investoren und Geschäfte zu reformieren und zu verbessern.  Sie ist dabei,  eine Anzahl von marktgerechten Reformen zu verwirklichen,  im Bemühen, die Nation für internationale Investoren und potentielle Geschäftspartner attraktiver zu machen.

Dieser Prozeß braucht Zeit und ist schon im Gange. Angesichts solch eines Reichtums an natürlichen und ungenutzten Reserven könnte dies sehr wohl der richtige Zeitpunkt sein,  in das Wachstum von Usbekistan zu investieren.

Wollen Sie neue Designermöbel erwerben, einen Wellness-Urlaub buchen oder ganz einfach eine längst hinfällige Rechnung bezahlen: Dank Briefgold können Sie Ihr überflüssiges Altgold und Bruchgold in bare Münze umwandeln.